Menu Content/Inhalt
Home arrow Vorträge arrow Sieben Wege zum Unglücklichsein: Die Todsünden

Sieben Wege zum Unglücklichsein: Die Todsünden

In der mittelalterlichen Handwerkersprache war ein Deckel, der genau in die Topföffnung passte, ein "gelükke", eben ein Glück. Entsprechend ist Un-Glück ein Deckel, der nicht passt. Nun gibt es Verhaltensweisen, die tatsächlich das Leben verfehlen und verbauen; die Weisheit der Tradition nannte sie Todsünden, weil sie letztlich lebensunfähig machen und im Absturz enden: die Völlerei, die Sexsucht, der zehrende Neid, Rachsucht, Habgier ...

Warum kann man sich ihnen nicht einfach entziehen? Sie treten in der Maske gesteigerten Lebens auf, und diese Maske muß erst durchschaut werden.

11:00 - 12.00

Hanna Barbara Gerl-Falkovitz

Hanna Barbara
Gerl-Falkovitz

 
< zurück   weiter >